28. Mai 2018

Mindestlohnverstöße: CSU forciert Betrug an Beschäftigten

Ates Gürpinar, Spitzenkandidat der LINKEN, kommentiert die Mindestlohnverstöße: „In Bayern werden etliche Beschäftigte selbst um den zu geringen Mindestlohn gebracht. Hunderte Ermittlungsverfahren gab es allein letztes Jahr. Aufgrund von Unterbesetzungen werden die Unternehmen nicht oder zu wenig kontrolliert. Das ist Betrug an den Beschäftigten, an dem die Söder-Partei fleißig mitwirkt. Sie verhindert durch bewusste Unterfinanzierung der zuständigen Stellen den Schutz der Beschäftigten.“