• Externer Link auf Facebook
  • Externer Link auf Twitter
  • Externer Link auf Youtube
  • Externer Linke auf Flickr
 
Spenden
22. Februar 2017 - 22. August 2017 | 5 Einträge gefunden
[München] RevolutionsWERKSTATT
16. Januar 2017 – 24. Februar 2017, 19:00 – 21:00 Uhr
unter anderem: Kurt Eisner. Politisch verfolgter Jude und erster Ministerpräsident des Freistaats...mehr...
Diskussion/ Vortrag Plenum R www.plenum-R.org in Kooperation mit: Kurt-Eisner-Verein für politische Bildung e.V. / Rosa-Luxemburg-Stiftung Sendlinger Kulturschmiede e.V., München
[Nürnberg] Vorpremiere: DER JUNGE KARL MARX
22. Februar 2017 19:00 – 21:30 Uhr
Am 2. März kommt der Film Der junge Karl Marx in die Kinos. In Nürnberg wird er im mehr...
Kreis/ Film/ Kreisverband DIE LINKE. Nürnberg-Fürth Casablanca Kino, Brosamerstraße 12, 90459 Nürnberg
[Dingolfing] Petra Pau zu Gast: Lesung und Publikumsgespräch
24. Februar 2017 17:30 – 20:00 Uhr
Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau zu Gast in Dingolfing: Sektempfang, Lesung und Publikumsgespräch auf der Dingolfinger Herzogsburg 17:30 Uhr: Sektempfang18:00 Uhr: Lesung von Petra Pau aus ihrem Buch "Gottlose Type" und anschließendes Publikumsgespräch 1998 errang Petra Pau ein Bundestagsmandat im Berliner Wahlkreis...mehr...
Lesung/ Kreisverband DIE LINKE. Dingolfing-Landau Museum Dingolfing/Herzogsburg, Obere Stadt 19, 84130 Dingolfing
[Nürnberg] Sitzung des Landesvorstandes
25. Februar 2017 11:00 – 17:00 Uhr
Sitzung des Landesvorstandes In der Geschäftsstelle  DIE LINKE. Bayern Äußere Cramer-Klett-Str. 11-13, 90489 Nürnbergmehr...
[Passau] Politischer Aschermittwoch
1. März 2017 09:00 – 13:00 Uhr
Zum Politischen Aschermittwoch entert DIE LINKE erneut die MS LINZ. Dieses Jahr werden der bayerische Landessprecher Ates Gürpinar, der stellv. Franktionsvorsitzende der Linken im Bundestag MdB Klaus Ernst und die Parteivorsitzende Katja Kipping den Ring zum politischen Schlagabtausch besteigen. Eintritt frei, Einlass ist 9 Uhr,...mehr...
LV Bayern/ Fest DIE LINKE. Bayern MS Linz Anlegestelle A11, Fritz-Schäffer-Promenade, Passau
 

Spendenkonto Solidarität mit Griechenland

Wir sammeln Geld für Medikamente und soziale Projekte!

Wir bitten um Spenden auf das Soli-Konto bei der

Raiffeisen-Volksbank Fürth
Stichwort: "Griechenland-Solidarität"
IBAN: DE62762604510001156004
BIC: GENODEF1FUE

Das Konto wird treuhänderisch verwaltet von Thomas Händel, Anny Heike und Harald Weinberg.

 
 
Reichtumsuhr

Reichtumsuhr auf eigener Seite einbinden
Quelle: www.vermoegensteuerjetzt.de

22. Februar 2017 Landesvorstand/TH-Asyl/TH-Integration/Top

Herrmann muss Abschiebungen nach Afghanistan stoppen

Uschi Maxim, Landessprecherin der LINKEN. Bayern, erklärt zur heutigen Sammelabschiebung nach Afghanistan vom Münchner Flughafen: „Fünf Bundesländer haben mittlerweile einen Abschiebestopp für Afghanistan erlassen. Der UNHCR-Bericht widerspricht klar der Einschätzung der Bundesregierung, dass es in Afghanistan sichere Gebiete gäbe. Immer wiederkehrende Anschläge, selbst in der Hauptstadt Kabul, bestätigen dies. Trotzdem wollen die Bundesregierung und auch die bayerische Landesregierung mit aller Gewalt weiter abschieben.  Das nehmen wir natürlich nicht unwidersprochen hin. Wir schließen uns als LINKE den Protesten am Münchner Flughafen an und fordern den bayerischen Innenminister auf, sich seinen Kolleginnen und Kollegen in den anderen Bundesländern anzuschließen und ebenfalls nicht weiter nach Afghanistan abzuschieben.“ Mehr...

 
21. Februar 2017 refugees/TH-Asyl/TH-Flüchtlingspolitik/TH-Innenpolitik/Top

Abschiebepolitik von Innenminister Thomas de Maizière gefährdet innere Sicherheit

Seit Wochen arbeitet der Innenminister an effektiveren Abschiebungen. Wer mit dem Thema wenig vertraut ist, wird davon ausgehen, dass die  Betroffenen in ein Land abgeschoben werden, in dem eine Situation herrscht, die die Rückkehrer nicht einer sofortigen Gefahr für Leib und Leben aussetzt. Das ist falsch. Auch die Auswahl der betroffenen Personen erscheint willkürlich. Die Ablehnungsbescheide bestehen aus Textbausteinen, die die persönliche Situation nur am Rande behandeln. Afghanistan betreffend sagte der Innenminister: „Normale zivile Bevölkerung ist zwar Opfer, aber ist nicht Ziel von Anschlägen der Taliban. Und das ist ein großer Unterschied.“ Da hat der Innenminister Recht,  denn das heißt, dass Zivilisten sich nicht durch eigene Schutzmaßnahmen gegen Anschläge sichern können. Vor allem aber bedeutet es, dass Deutschland Mehr...

 
21. Februar 2017 MDB-KE/TH-Arbeitsmarktpolitik/Top

Aufschrei der Arbeitgeberverbände ist keine Überraschung

„Die wahren Gewinner der Agenda 2010 waren und sind die Arbeitgeber und die Vermögenden. Deshalb wundert der Aufschrei der Arbeitgeberverbände gegen die von Kanzlerkandidat Schulz angekündigten Korrekturen der Agenda 2010 nicht. Ihr Argument, die Stabilität der deutschen Wirtschaft wäre gefährdet, ist absurd“, kommentiert Klaus Ernst, stellvertretender Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE, die Reaktion der Arbeitgeberverbände auf die beabsichtigten Korrekturen der Agenda 2010. Ernst weiter:„Wenn die Arbeitgeber von Stabilität reden, meinen sie die Stabilität ihrer hohen Gewinne zu Lasten niedriger Löhne der Arbeitnehmer durch Leiharbeit und Befristung. Die SPD muss sich entscheiden, ob sie sich von der unsäglichen Agenda-Politik abwenden will oder nur wieder links blinkt, um dann doch wieder in der Großen Koalition zu landen. Glaubwürdig w Mehr...

 
20. Februar 2017 Aus Bayern/TH-Demokratie/TH-Grundrechte/TH-Rechts/Top

Öffentlicher Dienst: Trotz Korrekturen im Fragebogen zur Verfassungstreue - die Stigmatisierung linker Kräfte geht weiter

DIE LINKE steht seit 2013 nicht mehr im Verfassungsschutzbericht Bayerns. „Knapp drei Jahre, bis Mitte 2016, hat die Bayerische Regierung gebraucht, um die Partei auch vom Fragebogen zur Prüfung der Verfassungstreue zu nehmen. Es gab dennoch Beschwerden, dass der alte Bogen weiterhin genutzt wird. Wir bitten um Rückmeldung, wo dies der Fall ist, damit wir dem nachgehen können“, erklärt Ates Gürpinar, Landessprecher der bayerischen LINKEN. Gürpinar weiter: „Dieser Bogen muss von Beschäftigten unterzeichnet werden, die in den öffentlichen Dienst eintreten. Es ist anzugeben, ob sie Mitglied in einer der dort aufgeführten Organisationen sind oder waren, mit ihnen sympathisieren oder sympathisiert haben. Dabei ist es gleich, ob jemand als Lehrer oder Lehrerin verbeamtet wird, eine Ausbildung im Universitätskrankenhaus beginnt oder sich al Mehr...

 
18. Februar 2017 Frieden/Landesvorstand/Pressemeldungen/TH-Friedenspolitik/TH-Rüstung/TH-Rüstungsexporte/Top

Erfolgreiche Proteste gegen Münchner „Sicherheitskonferenz“

4000 Menschen demonstrierten heute lautstark gegen die diesjährige Sicherheitskonferenz in München. Mittels Demonstration und Protestkette wurde das Tagungszentrum im Bayerischen Hof erfolgreich umzingelt. Dazu erklärt Ates Gürpinar, Landessprecher der LINKEN. Bayern: „Auch die bayerische LINKEN beteiligte sich an den Protesten und trat für Abrüstung und einem Ende von Rüstungsexporten und Auslandseinsätzen der Bundeswehr ein.   In Bayern, der deutschen Rüstungsschmiede, werden die US-Truppenübungsplätze immer weiter ausgebaut und so zu einem potentiellen Aufmarschgebiet gegen Russland. DIE LINKE lehnt eine Militarisierung der Welt – egal ob über Aufstockung der NATO oder alternativ über den Ausbau der militärischen Fähigkeiten der EU – strikt ab. Ich verurteile die massiven Vorkontrollen bei Demoteilnehmerinnen und –teilnehmern au Mehr...

 
22. Februar 2017 Aus dem Bundestag/Das muss drin sein/MDB-KE/Parlamente/Pressemeldungen/TH-Arbeitsmarktpolitik/TH-Sozialpolitik

Entwertung von Arbeit gemeinsam stoppen

„Wer die Ausweitung der Bezugsdauer des Arbeitslosengeldes fordert, muss auch die Zumutbarkeitsregelungen entschärfen. Denn über diese werden arbeitslos gewordene Beschäftigte in geringer qualifizierte und schlechter bezahlte Arbeit gezwungen“, kommentiert Klaus Ernst, stellvertretender Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE, die Forderung des... Mehr...

 
17. Februar 2017 Frieden/Landesvorstand/Pressemeldungen/TH-Friedenspolitik/TH-Rüstung/Top

Abrüstung auch in diesem Jahr kein Thema bei der Sicherheitskonferenz

„Die eigentliche Frage der diesjährigen Sicherheitskonferenz wird sein: Welches Land wird seinen Rüstungsetat am schnellsten erhöhen? Es werden Milliarden für immer mehr Rüstung gebraucht. Das ist Geld, das nicht mehr für zivile Vorhaben verwendet werden kann“, erklärt Ates Gürpinar, Landessprecher der LINKEN. Bayern. Gürpinar weiter: „Gab es... Mehr...

 
16. Februar 2017 MDB-NG/TH-Ausbildung/TH-Jugendpolitik/TH-Medienpolitik/Top

Frequenzentzug für M94.5 zerstört ein Stück Münchner Radiokultur

Nicole Gohlke, Münchner Bundestagsabgeordnete der Fraktion DIE LINKE bedauert die heutige Entscheidung des Medienrates der bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) zutiefst: „Mit dem UKW-Frequenzentzug für das Münchner Ausbildungsradio 94.5 zu Gunsten eines kommerziellen Rocksenders wird ein einzigartiger Münchner Radiosender in die Tiefen... Mehr...

 
16. Februar 2017 Bildung/MDB-NG/Top

Prekarität auf höchstem Niveau

„Die Bundesregierung lässt die Nachwuchswissenschaftler dauerhaft in Unsicherheit“, kommentiert Nicole Gohlke, hochschul- und wissenschaftspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, den heute veröffentlichten Bundesbericht Wissenschaftlicher Nachwuchs. Nicole Gohlke weiter: „13 von 14 Wissenschaftlern unter 45 Jahren verfügen nur über... Mehr...

 
16. Februar 2017 MDB-KE/TH-Arbeitsmarktpolitik/Top

Beschäftigungs- und Standortsicherung bei Opel müssen Priorität haben

„Es ist absolut inakzeptabel, dass hinter dem Rücken der Belegschaften und der Unternehmensvertretung sowie ohne Kontakte zur Politik schon seit Wochen Übernahmegespräche zwischen General Motors und dem PSA-Konzern zum Verkauf von Opel geführt wurden. Dies gilt ganz besonders, weil der französische Staat mit 14 Prozent am PSA-Konzern beteiligt... Mehr...